• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

Portrait

Der Landes-Segler-Verband BW (LSV BW) ist der Dachverband der Segelsportvereine in Baden-Württemberg. Er wurde am 30. März 1974 in Immenstaad gegründet, in der Nachfolge der bis dorthin bestehenden „Region Bodensee im DSV“, hat seinen Sitz in Konstanz und seine Geschäftsstelle in Friedrichshafen. Er ist Fachverband Segeln beim Badischen Sportbund Freiburg, beim Badischen Sportbund Karlsruhe und beim Württembergischen Landessportbund Stuttgart sowie beim Landes-Sport-Verband Baden-Württemberg. Er ist satzungsgemäß außerordentliches Mitglied im Deutschen Segler-Verband.

Der Mitgliederbestand beträgt Mitte 2012 gesamt 141 Vereine, davon 80 im BSB Süd, 22 im BSB Nord und 39 im WLSB. In diesen Mitglieds-Vereinen sind wiederum insgesamt etwa 23.400 Segelsportler organisiert.

Der Verband vertritt die Interessen der Mitgliedsvereine in der Öffentlichkeit, gegenüber Behörden, anderen Verbänden, bei den Landesportbünden und dem Deutschen Segler-Verband. Er übernimmt auf Landesebene die sportfachlichen Aufgaben, die ihm vom Landes-Sport-Verband übertragen sind.

Das segelsportlich größte Revier im Verbandsgebiet ist bekanntermaßen der Bodensee. Dort sind auch 65 Mitgliedsvereine ansässig oder haben in Häfen/Bojenfeldern Liegeplätze. Der registrierte Segelboots-Bestand beläuft sich dort auf etwa 5200. Weitere Segelsportreviere in BW sind der Rhein mit seinen Nebenarmen von Ludwigshafen bis Weil, der Neckar von Mannheim bis Plochingen, die Baggerseen und Stauseen im Nord- und Südschwarzwald sowie natürliche Seen im Großraum Stuttgart und Oberschwaben.

Für die Wahrnehmung der satzungsgemäßen Aufgaben für die Mitgliedsvereine hat der Verband einen breit gefächerten Vorstands- und Beisitzerkreis. Alle Aufgaben werden ehrenamtlich wahrgenommen.

Neben den Vorständen wie dem Vorsitzenden, seinem Stellvertreter, dem Schatzmeister gibt es Obmänner und Beisitzer für Talentförderung und Leistungssport, für Wettsegeln, für die Seglerjugend, für Segelsurfen, für Fahrtensegeln, das Lehrwesen, für Schifffahrtsrecht und Führerscheinangelegenheiten sowie für das Beziehungsfeld Umwelt und Sport. Desweiteren gibt es die Beisitzer für die drei Sportbünde in Baden-Württemberg. Bestellt ist auch ein Antidoping-Beauftragter.

Der Verband unterhält für die Förderung der Schwerpunktsportart und damit die Ausbildung und das Training im Leistungssport Segeln in Friedrichshafen/Bodensee seit 1990 das „Landes-Leistungs-Zentrum Segeln“ mit einem hauptamtlichen Trainer sowie Honorartrainern. Darüber hinaus hat der Verband in Überlingen einen Leistungsstützpunkt mit einem weiteren hauptamtlichen Trainer und an verschiedenen Revieren bzw. Vereinen im Lande sog. Fördergruppen etabliert, die sich vorrangig um die Ausbildung und Förderung des Leistungs-Segelsportler-Nachwuchses kümmern (Kaderförderung).

Für die Jugendgruppen der Mitgliedsvereine, insbesondere solche, die nicht am Bodensee beheimatet sind, unterhält der Verband am Bodensee eine große Jugend- und Fahrtenyacht mit Liegeplatz in Friedrichshafen, die in der Segelsaison von Mai bis September von den Vereinen für Ausbildungsfahrten und Segelfreizeiten auf dem Bodensee gegen geringes Entgelt benützt werden kann.

Regelmäßig am letzten Sommerferien-Wochenende Anfang September veranstaltet der Verband die Jüngsten- und Jugend-Meisterschaften im Segeln für Baden-Württemberg, ausgeschrieben in den dafür gültigen Bootsklassen. Die Austragungsorte dieser Meisterschaften wechseln jährlich.


dsv lsv bw  
       
 bsb-freiburg  lsb-bw bsb  osp fn messe fn