• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • Mitgliederversammlung 2019 des Landes-Segler-Verband Baden-Württemberg in Kehl

Mitgliederversammlung 2019 des Landes-Segler-Verband Baden-Württemberg in Kehl

Strahlendes Frühlingswetter empfing die Delegierten der Mitgliedsvereine, die den Weg nach Kehl-Marlen bzw. zur Mehrzweck-Halle (Bootslager, Clubräume …) des gastgebenden Clubs gefunden hatten. Herzlich begrüßt vom Vorstand und etlichen Helfern, verbunden mit Apero, Imbiss etc. einfach großartig!

Die Beteiligung war wider Erwarten gut, 20 Vereine waren vertreten, begleitet von etlichen Begleitpersonen.

 

TOP 1

Club-Vorsitzender Eric Sander begrüßte – nach der Eröffnung von Vorsitzendem R. Heinl – die Delegierten, brachte diesen die schon sehr spezielle Lage des Club-Reviers anschaulich nahe (mit Hinweis auf die nach der Sitzung für Interessierte gerne gemeinsame Besichtigung der Steganlage einige hundert Meter weiter hinter dem Rheindamm) und ergänzte – wie schon öfters – mit einer musikalischen Vorstellung des Clubs.

Vorsitzender Heinl konnte danach rasch beginnen. Bedingt durch Krankheit und andere Termine entschuldigte er die Abwesenheit von Vorstandsmitgliedern wie Leistungs-Obmann Hartmut Desiderato und Jugendobmann Fabian Bach sowie  Beisitzern wie HH Götzke, Widmaier, Schnekenburger), stellte die frist- und satzungsgemäße Einladung fest, konnte die Tagesordnung ohne Änderung beibehalten und setzte fort.

Top 2

Das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 17.3.18 in Überlingen wurde einstimmig genehmigt.

Top 3

Berichte der Vorstandsmitglieder, (allen Delegierten ja schriftlich vorliegend) folgten auch ergänzend mündlich. Heinl ergänzte zur finanziellen Lage des Verbandes nochmals die im Nov. 2018 an alle Mitgliedsvereine ergangene Information, dass der langjährige Schatzmeister, Herr Pieper, aus persönlichen Gründen zurückgetreten sei. Dies sei jedem ehrenamtlich Tätigen jederzeit möglich, auch zu akzeptieren, er habe sich nichts zuschulden kommen lassen -  im Gegenteil - der Verband sei ihm zu großem Dank verpflichtet.

Bzgl. dem nach wie vor seitens einer privaten Genossenschaft verfolgten Projekt einer Fischzuchtanlage für Sandfelchen im Freiwasser des Überlinger Sees – mit entspr. Folgen für die Wasserqualität und einer womöglichen weiteren Sperrung von Seegebieten für den Gemeingebrauch verwies Heinl auf den Bericht.

Zum zentralen Thema FFH-Gebiete, deren gesetzl. Verordnung im vergangenen Jahr 2018 seitens der Landesregierung und den Konsequenzen verwies Heinl eindringlich auf die ganz offensichtlich seitens der Vereine – trotz vielfacher Information seitens des Verbandes – unterlassene Information, ob eigene Interessenslage (Häfen, Steganlagen, Bojenfelder etc.) betroffen wären ... und damit dem allgemeinen Verschlechterungsverbot und ggf. sehr kostenintensiven Umweltverträglichkeits-Gutachten unterworfen würden, wenn Veränderungen beabsichtigt bzw. nötig wären .... Nun würden auf einmal Konsequenzen deutlich, weitgehend zu spät ......... leider hätten auch die Kommunen, zumal am Untersee/Höri sich zu wenig um die Sache gekümmert wurde ...... die Leidtragenden seien letztlich die Vereine bzw. die Segelsportler.

Wichtig war Heinl abschließend auch nochmals die Erinnerung an den schrecklichen Vorfall des Zusammenstoßes einer Segelyacht mit der Schnellfähre KN-FN, genannt Katamaran, geschehen im August 2016. Trotz eindeutiger Beweislage und gerichtlicher Feststellung der uneingeschränkten Vorfahrt seien die Eigner der versenkten Yacht bis heute nicht seitens der Versicherungen entsprechend entschädigt, vom verbliebenen Trauma, gerade noch mit dem Leben davongekommen zu sein, mal ganz abgesehen. Diese höchst bedenkliche Verantwortlichlosigkeit der Katamaran-Reederei müsse herausgestellt bleiben!

Abschließend verwies Heinl noch auf den kommenden DSV-Seglertag vom 22.-24.11.19 in Hamburg und bat schon jetzt um große Beteiligung aus BW, zumindest entspr. Stimmenübertragung an teilnehmende Vereine aus BW.

Für den krankheitshalber abwesenden Obmann T&L, Hartmut Desiderato verwies die 2. Vorsitzende Frau Kromer-Schaal auf seinen ausführlichen Bericht in den Tagungsunterlagen und betonte, wie vorher schon Heinl, die hervorragende Arbeit des Landes-Leistungs-Zentrums in Friedrichshafen, mit Landestrainer Peter Ganzert und DSV-Nachwuchsstützpunkt-Trainer Marc Schulz, unter der Leitung von Herrn Desiderato. Die landesweite und bundesweite Anerkennung dieser „Kaderschmiede“ sei dokumentiert ...... und sei für den Verband Verpflichtung, auch weiterhin dieses hohe Niveau beizubehalten.

Die anderen Berichte der Vorstände bzw. Beisitzer erfolgten gem. den zugesandten Berichten.

TOP 4

Bericht über die Jahresrechnung 2018 .......... Frau Kromer-Schaal, kommissarisch berufene Schatzmeisterin, berichtete anhand der in den Tagungsunterlagen vorliegenden Unterlagen, zumal dem sehr informierenden Überblick über die Abschlüsse/Voranschläge seit 2017. Sie verwies detailliert auf die Einzeltitel der Verbandseinnahmen und -ausgaben im verg. Jahr 2018 und die Abweichungen zwischen Voranschlag und Abschluss. Es gab zwar insgesamt eine nahezu erreichte Punktlandung bei den Ausgaben zwischen Voranschlag und Ergebnis, auch ähnlich bei den Einnahmen und damit einem positiven Ergebnis von ca.  55.000,-- €. Letztlich sei das aber nur erreicht worden (auch so geplant) durch das hohe positive Ergebnis Ende Jahr 2017 in Höhe von ca.  106.000,-- € (entspr. erzielt durch den Erlös durch den Verkauf der Verbandsyacht „WANDERER“). Der Abschluss Jahr 2018 wäre damit auch der Maßstab für die Finanzplanung des Verbandes in den nächsten Jahren.

TOP 5

Eingeschoben! Am 2. Februar 2019 wählte die Seglerjugend BW an ihrem jährlichen Jugendseglertag (diesmal in Überlingen) u.a. den Jugendobmann, Fabian Bach kandidierte letztmalig für drei Jahre und wurde einstimmig wiedergewählt. Gem. Satzung des Verbandes muss diese Wahl von der Mitgliederversammlung des Verbandes beschieden werden. Die Bestätigung erfolgte auf Antrag ohne Gegenstimme und Enthaltung.

Top 6

Bericht der Kassenprüfer .... Herr Krebber berichtete über die Kassenprüfung am 8.2.19 in den Räumen der Geschäftsstelle. Es gab keine Beanstandungen, vielmehr wurde eine einwandfreie Buchführung sowie die Korrektheit des Kassenberichtes 2018 festgestellt. Er bedankte sich auch noch bei Herrn Pieper, der über viele Jahre hinweg tadellos die ehrenamtliche Tätigkeit des Schatzmeisters ausgeübt habe. Dank gebühre auch der Geschäftsstelle und der Tätigkeit von Frau Häuser. Abschließend empfahl er die Entlastung des Vorstandes.

Top 7

Aussprache und Entlastung Vorstand ....... Aussprache-Anfragen gab es keine, Herr Sander beantragte daraufhin die Entlastung des Vorstandes, die ohne Gegenstimme und Enthaltung gewährt wurde.

Top 8

Festsetzung der Mitgliedsbeiträge .... satzungsgemäß muss dieser Antrag seitens des Vorstandes bei jeder Mitgliederversammlung gestellt werden. Der Vorsitzende Heinl verwies dabei auf den ausführlich formulierten Antrag, der zugestellt war. Er brachte hierzu nochmals die Zahlen des Abschlusses 2018 in Erinnerung und verwies eindringlich auch auf die im Jahresbericht des Obmanns T&L Hartmut Desiderato erwähnte Leistungsbilanz. Wolle man dieses Niveau beibehalten – und der Vorstand befürworte das ausdrücklich – dann habe man spätestens ab dem Jahr 2020 ein Finanzierungsproblem im Gesamthaushalt des Verbandes, wenn nicht zusätzliche Einnahmen gegenüber heute erzielt werden könnten. Gegenwärtig könne der Verband leider nicht davon ausgehen, dass seitens des Landessportverbandes – obwohl die Leistung des Bereiches T&L in hohem Maße anerkannt sei – höhere Zuschüsse als bislang uns zugeteilt würden. Fürsorglich wäre also im vorliegenden Antrag, bei Beibehaltung des bisherigen Beitrages von 5,50 € pro Mitglied in den Vereinen für 2019, für 2020 seitens des Vorstandes eine Beitragserhöhung schon jetzt vorgesehen. In der Größenordnung von 1,50 € Erhöhung, also auf 7,00 €. Im laufenden Wirtschaftsjahr 2019 würde die Entwicklung sorgfältig beachtet und auf jeden Fall im letzten Quartal eine diesbezügliche Nachricht an die Vereine ergehen, damit diese in ihren Budgetplanungen für 2020 eine solche Erhöhung rechtzeitig einbringen könnten. Diese Erläuterungen fanden allgemein Beifall, der Antrag wurde ohne Gegenstimme/Enthaltung genehmigt.

 

Top 9

Beschlussfassung über Haushaltsvoranschlag 2019 .......... Vors. Heinl verwies auf den verteilten Voranschlag. Gemäß den schon erläuterten Rahmenbedingungen für Einnahmen und Ausgaben, einer strikten Ausgabenüberwachung und einem gleichwohl ähnlich hohen Ausgaben-volumen für den Leistungsbereich plane man einen positiven Jahresabschluss in den Größenordnung von ca. 52.000,--  €. Diese „Rücklage“ wäre eine Größenordnung, die der Verband seit Jahren vortrage, weil in den ersten 4 Monaten, bis Zuschüsse und Beiträge eingehen, eine Liquiditätslücke vermieden werden muss und außerdem man ja auf alle anderen Eventualitäten vorbereitet sein müsse. Auf Antrag wurde das Budget ohne Kritik einstimmig genehmigt, ohne Enthaltung.

Top 10

Verschiedenes … es gab nur eine Nachfrage, und zwar bezüglich der Durchführung der Landes-Jugend- und Jüngsten-Meisterschaften. Nachdem ja wohl vorderhand nicht mehr mit einer gemeinsamen Durchführung mit dem Landes-Verband Bayern gerechnet werden kann, für 2019 dennoch die LJM in Friedrichshafen terminiert sei, erkundigte sich ein Vereinsmitglied über die zukünftige Linie ... denn ausgemacht wäre ja wohl, dass die Meisterschaften – einsichtig zwar – am Revier Bodensee ausgetragen würden. Der Vereinsvertreter bedauere das aber, denn die erfolgreichen Meisterschaften am Oberrhein wären seinerzeit gut gewesen ..... Heinl verwies dazu einfach auf die Verbandsabsicht, dass die LJM zweckmäßigerweise eben an einem Ort für alle Klassen stattfinden sollten, auch wenn dadurch eben Reviere abseits des Bodensees nicht mehr disponiert würden. Aber man würde sich damit schon positiv auseinandersetzen .... zumal die Jugend. Stellvertretende Vorsitzende G.Kromer-Schaal ergänzte, dass bezüglich der Ausrichtung der LJM noch nicht das letzte Wort gesprochen sei und das für die Zukunft noch gemeinsam mit dem Jugendobmann besprochen werden muss. Diese Auskunft war dann zufriedenstellend.

Top 11

Beschlussfassung über Termin und Ort der Mitgliederversammlung 2020 ....... zunächst wurde der Kalender bemüht, und festgestellt dass wie üblich, die MV am Ende des 1. Quartals stattfinden sollte und Rücksicht auf die Osterferien in BW zu nehmen wäre. Damit wurde der Termin vom Samstag, dem 28. März 2020 beschlossen .... ersatzweise (sh. nachfolgend) Samstag, der 21.3.2020.

Nachtrag: Termin und Ort wurden mittlerweile von der Gemeinde Immenstaad bestätigt: Die nächste Mitgliederversammlung findet somit am 28. März 2020 im Bürgersaal des Rathauses Immenstaad am Bodensee statt!

Zum Ort erinnerte Heinl daran, dass er an dieser Mitgliederversammlung nicht mehr für den Vorsitz des Verbandes kandidieren werde. Und deshalb aus seiner Sicht es sympathisch wäre, der Verband würde deshalb an seinem Gründungsort tagen, nämlich Immenstaad am Bodensee. Dort wäre er auch erstmals zum Vorsitzenden gewählt worden. Der Vorschlag fand die einhellige Zustimmung der Mitgliederversammlung, der Vorstand werde mit der Gemeinde Immenstaad Verbindung aufnehmen, auch natürlich mit dem Yachtclub.

Vorsitzender Heinl beschloss alsdann die harmonische Mitgliederversammlung, wünschte allen eine schöne Segelsaison 2019 und bedankte sich ausdrücklich noch einmal beim ausrichtenden Club Goldscheuer für die hervorragende Betreuung und Gastfreundschaft. Zumal Vorsitzendem Sander und seinen Kolleginnen und Kollegen, jeder Teilnehmer würde diesen Besuch hier in bester Erinnerung behalten. Zumal die schon sehr außergewöhnlichen Revierverhältnisse des Clubs, mit allen damit verbundenen Herausforderungen. Dankbar verzeichnete er auch die persönliche Anregung einer Tagungsteilnehmerin aus dem Elsass (Ecole de Voile, ACAL Strasbourg), dass man – so direkt an der Grenze zu Frankreich - doch vielleicht grenzüberschreitend verbandsseitig zusammenkommen könnte. Heinl begrüßte das sehr, erinnerte an vor Jahren schon mal ergriffene Initiative hinsichtlich gemeinsamer Verbandstreffen, leider wäre das ein Strohfeuer gewesen ...... (Heinl, LSV-BW; 9.4.19)

Projekte

csm logo gemeinsam gegen doping

Schutz vor Gewalt & Missbrauch

stop handFür Informationen hier klicken...

Social Wall

Dieses Wochenende fand unser zweites #Steuerfrau #Trainingswochenende für Mädchen in #Überlingen am #Bodensee statt. Bei verschiedenen Windbedingungen wurde fleißig trainiert... #Seglerjugend #WirliebenSegeln #Instasailing #OptimistSailing
@ssck.konstanz #volvo #volvooceanrace #kielsailingcity #sailing #theoceanrace #29er #yacht
J70 Battle Vol. 2 in Kreuzlingen
Obwohl dieses Bild eine der vielen Flautenphasen zeigt, haben wir dem Konstanzer Trichter am letzten Wochenende doch ganze 5 Rennen abringen können.
Die Team-Konstellation war diesmal eine seit langem seltener gewordene reine Männer-Crew. Über ...
Am Wochenende vom 6. und 7. Juli ist unsere Opti und 420er Regatta! Wir freuen uns schon riesig und die Vorbereitungen sind schon im Gang. Meldet Euch an und kommt gerne auch als Zuschauer vorbei, für das leibliche Wohl ist ...
Back in office😉⛵️
Last preparations before the Junior Worlds in a few weeks💪🏻 #kielschilksee #summer #fun @ycl_la @campingparkgohren
WYC-ladies ready for @helgacup ! 💪🏻✌🏻 @wyc.suedseeperlen #helgacup2019 #württembergischeryachtclub #sailing #hamburg #racing #girls #whoruntheworld #performance #battle #instasailing #helga #girlpower #keepfighting #proud
6th Place at Sailing Worldcup Final Marseille 2019 🇫🇷💥
Great week of sailing ⛵️! Windy days 💨,normal days☀️ and a lightwind Medal Race in the end made it a very tough and exhausting event. We’re super happy to finish in ...
Jetzt anmelden zur #ljmBW! www.ljm-bw.de Vom 5. bis 8. September findet die Landesjugend- und Jüngstenmeisterschaft Baden-Württemberg in #Friedrichshafen am #Bodensee statt. Bis 1. August gilt das stark reduzierte Meldegeld!
#Seglerjugend #WirliebenSegeln
(FB) Wählen gehen! #Europawahl #Seglerjugend #WirliebenEuropa #VoteforEurope #Vote #Gehtwählen
Seeputzete und Bootsausgabe sind geschafft und damit ist die Saison eröffnet. Passend dazu hat es nochmal geschneit. Aber so ist wettertechnisch wenigstens viel Luft nach oben.
Wir freuen uns auf die neue Saison!!⛵️
Statt einer weiteren Bootsklasse heute mal ein kurzer Bericht vom Jugendseglertreffen in Hamburg.
Vor fast 2 Wochen fuhren einige von unseren sächsischen Jugendlichen zum Jugendseglertreffen nach Hamburg. Neben interessanten Vorträgen und konstruktiven Arbeitskreisen, hatten wir Zeit mit anderen Jugendlichen Seglern ...
Vergangenen Sonntag unternahm unsere Jugendgruppe einen Skitag bei grandiosem Wetter!⛷ Auch wenn es leider etwas warm war, ist der Spaß nie verloren gegangen und alle können die Segelsaison kaum noch erwarten⛵️
Sportschulwochenende mit den Kids😉👍🏻 #optimist #lsvbw #germansailingteam #bayernsail #dsv #ospstuttgart #seglerjugend #seglerjugendbw
Dieses Jahr waren es 31 #segler zwischen 7 und 14 Jahren, die in 4 Gruppen bei unserer Jugendtrainingswoche teilnahmen, vielen Dank an die @seglerjugendbw und @seglerjugend #sailingstagram #sailing #segeln #instasailing #wasser #yacht #opti #laser #420 #j70 #wassersportistnassersport #bodensee #echtbodensee

dsv DSV SJ lsv bw  
       
 bsb-freiburg  lsb-bw bsb  osp fn messe fn