Trainerlehrgang findet unter Coronabedingungen statt

Jede 420er-Jolle schleppt vor dem Osthafen in Überlingen eine Flasche an einer Leine hinter sich her und die Jagd darauf kann beginnen. Tobias Dolipski vom YC Fließhorn hat als Lehrprobe die "letzte Trainingseinheit vor dem Jüngstenschein" vorbereitet. Aufmerksam verfolgt Hermann Herburger vom Schlauchboot aus, was sich der junge Anwärter auf die Trainerlizenz C Breitensport ausgedacht hat.

Berührt ein anderes Boot die Flasche - hat die Mannschaft das Boot also gefangen - wirft das gefangene Boot einen Tennisball ins Wasser. Dieser darf jetzt vom Fänger nach einem korrekten Person-über-Bord-Manöver aufgesammelt werden. Dabei müssen selbstverständlich sämtliche Vorfahrtsregeln beachtet werden. Ganz schön komplex, was es bei vier Booten zu beachten gilt. 2020 09 03 trainer1
Doch heute sitzen noch keine Kinder in den Jollen. Für die praktische Prüfung hat jeder der elf Lehrgangsteilnehmer, darunter zwei junge Frauen, eine eigene Trainingseinheit geplant. Heute, einen Tag vor der Prüfung gilt es, Teile daraus mithilfe der Kollegen auf dem Wasser auszuprobieren, um je nach Feedback der Ausbilder nachbessern zu können.

„Wir wussten nicht, ob wir den Lehrgang in diesem Jahr überhaupt abhalten können“, sagt Lehrgangsleiter Daniel Eisl. Denn bereits Anfang Mai sollte der einwöchige Grundlehrgang an der Sportschule in Steinbach stattfinden. Dieser wurde, wie alle anderen Sportveranstaltungen, coronabedingt zunächst gestrichen. Da er aber die überfachliche Grundlage für den Aufbaulehrgang mit seinen segelspezifischen Einheiten bildet, war zunächst nicht klar, ob die Prüfungen zum Trainer C Breitensport überhaupt abgenommen werden können.
Dann wurde die Sportschule mit nur zweitägigem Präsenzunterricht auf Ende Juli verschoben. Den Rest des Lernstoffes durften sich die angehenden Trainer digital und in Live-Videokonferenzen erarbeiten und der Aufbaulehrgang mit Prüfungsvorbereitung konnte am 28. August in Überlingen unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften termingerecht beginnen. 2020 09 03 trainer3
Schon im Vorfeld hatte die Seglerjugend ein Hygienekonzept für die Räumlichkeiten des Leistungsstützpunktes erstellt. Überall da, wo ein Abstand von 1,5 Metern im Haus nicht einzuhalten war, bestand  Maskenpflicht. Doch vielfach fand der Unterricht auch im Freien statt und der neue Pächter des Clubrestaurants im Segel- und Motorbootclubs Überlingen kümmerte sich mit leckerem Essen und gutem Service um den großen Hunger danach.
Donnerstag und Freitag dürfen die angehenden Trainer in den schriftlichen und praktischen Prüfungen beweisen, welches Potenzial in ihnen steckt. Bei Tobias zumindest besteht kein Zweifel, dass er gute Chancen hat, ein guter Trainer zu werden.

Projekte

csm logo gemeinsam gegen doping

Schutz vor Gewalt & Missbrauch

stop hand

 Für Informationen hier klicken...

  • 1
  • 2