lsvb logo

Friedrichshafener Teams dominieren Landesjugendmeisterschaft im 29er

Bei der Landesjugendmeisterschaft im 29er – im Rahmen der Claude Dornier Regatta des Württembergischen Yacht Clubs – herrschte am ersten Wettfahrttag ein starker Nordostwind in der Seemooser Bucht vor Friedrichshafen.

Wettfahrtleiter Johannes Scheffold konnte mit seinem Team somit vermeintlich auf stabile Verhältnisse für die vier geplanten Wettfahrten am Samstag bauen. Noch nach der ersten Wettfahrt drehte der Wind plötzlich auf Süd, dann auf Südwest – und stellte dann komplett ab. Rund eine Stunde warteten die rund 70 Seglerinnen und Segler in den insgesamt drei Bootsklassen der Claude-Dornier-Regatta auf segelbare Bedingungen. Und so plötzlich, wie der Wind abgeflaut hatte, setzte der Nordostwind wieder ein und bot für drei weitere Wettfahrten beste Segelbedingungen. In der 29er-Klasse, für die es bei der Regatta um den Titel Landesjugendmeister ging, segelten dreizehn Boote aus dem gesamten süddeutschen Raum um die Plätze. Bereits nach den ersten Wettfahrten zeigte sich dabei die Dominanz der Seglerinnen und Segler des gastgebenden Württembergischen Yacht Clubs. Mit vier ersten Plätzen aus vier Wettfahrten lag das Team Lukas Goyarzu und Frederik Steuerer (Württembergischer YC/Augsburger Segler-Club) klar vor der Konkurrenz, gefolgt von Sophie Schneider und Finn Meichle (beide Württembergischer YC) auf dem zweiten Platz. 2021 10 10 LJM 29er 3
Begeistert zeigten sich dabei alle von den optimalen Bedingungen des ersten Wettfahrttages. Der kühle und starke Nordostwind verlangte von den jungen Seglerinnen und Seglern im Alter zwischen 15 und 19 Jahren dann jedoch am späten Nachmittag viel ab, die Kälte kroch immer mehr unter die Handschuhe und in die Neoprenanzüge. Beobachtet von Bundestrainer Marc Schulz am Bundesstützpunkt Nachwuchs in Friedrichshafen sowie Landestrainer Peter Ganzert zeigten die Seglerinnen und Segler jedoch, dass mit ihnen durchaus für die kommenden Jahre zu rechnen ist.
Die Erwartungen an den Wind konnte dann jedoch der Sonntag als zweiter Wettfahrttag kaum erfüllen: Statt der vorhergesagten stabilen Windbedingungen wehrte nur ein schwacher Wind über die Regattabahn auf dem Bodensee. Am frühen Vormittag konnte somit nur eine weitere Wettfahrt aufs Wasser gebracht werden, ein weiterer Startversuch musste aufgrund von Flaute abgebrochen werden. Zäher Hochnebel machte der Hoffnung auf segelbare Bedingungen ein Ende. 2021 10 10 LJM 29er 2Nach insgesamt fünf Wettfahrten standen somit die neuen Titelträger im 29er der Landesjugendmeisterschaft Baden-Württemberg fest: Lukas Goyarzu und Frederik Steuerer konnten ihren ersten Platz des Vortages behaupten und platzierten sich vor Sophie Schneider und Finn Meichle. Auf den dritten Platz segelten Lena Deike und Ida Bachschmid (beide Württembergischer Yacht-Club), die damit die Dominanz der Seglerinnen und Segler aus Friedrichshafen bei dieser Meisterschaft abrundeten. Landesjugendobmann Fabian Bach bedankte sich bei der Siegerehrung beim gastgebenden Württembergischen Yacht-Club unter Regattaobmann Christian Severens für die Durchführung der Meisterschaft in diesem Jahr und freute sich, dass die Regatta unter nahezu optimalen Bedingungen auf dem Wasser ablaufen konnte.

Alle Ergebnisse auf Manage2Sail...

Projekte

csm logo gemeinsam gegen doping

Schutz vor Gewalt & Missbrauch

stop hand

 Für Informationen hier klicken...

  • 1
  • 2